• Root
  • Nachrichtenansicht

11.08.2022 20:05 vor 47 Tag(e)

Brände in Tiefgaragen

Zwei Ausbildungsabende im August

Mannschaft des ersten LF macht sich bereit (ffo)

Schlauchmanagement an der Einsatzstelle (ffo)

Vorgehende Trupps unter schwerem Atemschutz (ffo)

Ein PKW brennt in einer geschlossenen Tiefgarage. Dichter schwarzer Rauch und extreme Hitze behindern die Sicht und lassen keine Möglichkeit die Örtlichkeit zu Betreten. Trotzdem muss hier schnell gehandelt werden. Zu groß ist die Gefahr einer Brandausbreitung auf andere PKW, Kellerräume und Treppenhäuser.

Diesem Szenario mussten sich die Einsatzkräfte an zwei Ausbildungsabenden an verschiedenen Übungsobjekten stellen. Hier zeigte sich schnell, wie unterschiedlich die Vorgehensweisen zu einem Keller- oder Zimmerbrand sind. Schon bei der Zugangsöffnung stellte sich heraus, dass die im Haus befindlichen und alarmierten Bewohner oftmals die Toröffner im Auto deponiert lassen und somit ein rasches öffnen von Außen nur mit Gewalteinwirkung möglich erscheint. Vor Allem aber die nötige Kenntnis über die Größe des Objekts, stellt die Einsatzleiter und vorgehenden Kräfte vor schwierige Entscheidungen.

Die Ausbildungseinheiten hatten die Schwerpunkte: Einsatzstellenorganisation, Koordination der Atemschutzgeräteträger sowie deren Überwachung und das Schlauchmanagement.

Im größeren der beiden Objekte mussten die eingesetzten Trupps mit 5 C-Schlauch-Längen (insgesamt 75 Meter) vorgehen, um bis zum Ende der Garage vorstoßen zu können. Der PKW Brand konnte durch 3 Atemschutztrupps fiktiv gelöscht werden. In der zweiten Einsatzübung musste ein Brand in einem in der Tiefgarage befindlichem Wäschekeller lokalisiert und gelöscht werden. Zudem befanden sich in beiden Objekten mehrere verletzte Personen die gefunden und ins Freie gebracht werden mussten.

Zusammen mit den Erfahrungen aus einem realen Einsatz im Juni, bei dem ein Brand eines Fahrrad Akkus in einer Tiefgarage gelöscht werden musste, können die Einsatzkräfte der Offenthaler Wehr nun mit einem Mehr an Sicherheit in ähnliche Einsatzlagen gehen.

Ein besonderer Dank geht an die Hausverwaltung TTD GmbH für die Bereitstellung der beiden Übungsobjekte.


(mas)