• Root
  • Nachrichtenansicht

28.03.2016 14:10 vor 2 Jahr(e)

Ehrung für Reinhard Göckes

Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges

V.l.n.r.: Klaus Zimmer (Abteilungsleiter Offenthal), Reinhard Göckes (Abteilungsleiter Götzenhain), Ralf Ackermann (Kreisbrandinspektor). (els)

V.l.n.r.: Jens Baumgärtner (1. Vositzender Feuerwehrverein Offenthal), Klaus Zimmer, Reinhard Göckes, Ralf Ackermann, Matthias Engler (2. Vorsitzender Feuerwehrverein Götzenhain). (els)

Im Mittelpunkt der diesjährigen Jaheshauptversammlung des Spielmannszuges der Freiwilligen Feuerwehren Götzenhain/Offenthal (SMZ) im Feuerwehrhaus Götzenhain stand die Ehrung des Kreisstabführers Reinhard Göckes.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Feuerwehrvereins Offenthal, Herrn Jens Baumgärtner, gedachte man in einer Schweigeminute den im letzten Jahr verstorbenen Spielmannszugsmitgliedern Klaus Podgorski und Philipp Weilmünster. Der Vorsitzende des Feuerwehrvereins Götzenhain Dietmar Schubert ließ sich durch den 2. Vorsitzenden des Vereins Matthias Engler entschuldigen.

Danach schlossen sich diverse Berichte an. So konnte man aus dem Jahresbericht des Abteilungsleiters für Offenthal, Herrn Klaus Zimmer, entnehmen, dass der Verein 2015 insgesamt 22 Auftritte unterschiedlichster Art hatte. Hervorzuheben sind hierbei die Faschingskampagne mit diversen Umzügen und Sitzungen sowie das Rotweinfest in Ingelheim. Auch 4 gemeinschaftliche Aktivitäten wie z.B. das Heringsessen an Aschermittwoch oder die Wochenendfahrt nach Niedersimten standen 2015 auf dem Programm.

Dem Verein gehören zurzeit insgesamt 29 Mitglieder an. Zudem werden 4 Anfänger in den Bereichen Flöte, Fanfare und Trommel ausgebildet. Einen Dank an die Ausbilderinnen Sabrina Zimmer, Heike Pietsch, Sandra Westenberger und Jenifer Bieck. Nach den Berichten wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Das Ehrenzeichen für Feuerwehrmusiker des Landes Hessen in Gold für 40jährige aktive Mitgliedschaft im Feuerwehrverein wurde an Reinhard Göckes verliehen. Die Ehrung mit Überreichung der Urkunde und Anstecken des Ehrenzeichens nahm der Kreisbrandinspektor Ralf Ackermann vor. In seiner Laudatio würdigte Herr Ackermann vor allem die Ruhe, Kontinuität und Souveränität von Reinhard Göckes. Ohne diese Eigenschaften könnte man auch einen Kreisspielmannszug nicht seit 1989 führen. Die Feuerwehrmusik sei als kultureller Botschafter ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Ein besonderer Dank gilt daher auch dem Engagement der Spielleute. Zudem beweist der Spielmannszug seit seiner Gründung, dass auch über Ortsgrenzen  hinweg (Götzenhain und Offenthal) eine Einheit entstehen und funktionieren kann.

Als Kassenprüfer für Offenthal wurde für 2 Jahre Andreas Kurbel gewählt. Der Delegierte für die Kreisverbandsversammlung ist dieses Jahr Kilian Schmitt. Jenifer Bieck wird den Vergnügungsausschuß verstärken.


(els)