• Root
  • Nachrichtenansicht

06.10.2015 13:53 vor 2 Jahr(e)

Ein Spielmannszug für alle Fälle

Spielmannszug Dreieich besucht mehrere Feste

Auf dem Rotweinfest in Ingelheim (v.l.n.r.): Prinzessin Corinna Koch, ungekrönte Königin Marie I. Wasem, Prinzessin Cathrin Breitkopf (szd)

Platzkonzert auf dem Fest des Obst- und Gartenbauvereins Götzenhain (szd)

Das der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehren Götzenhain/Offenthal (SMZ) nicht nur Marschmusik in Feuerwehruniform darbieten kann, bewies der Verein eindrucksvoll im September.

Den Anfang machte die Kerberöffnung der Kerb Götzenhain. Nach einem kurzen Umzug mit Kerbbaum und Kerbburschen/Kerbmädchen durch die Götzenhainer Straßen wurde der Kerbbaum unter musikalischer Begleitung aufgestellt.

Auch beim SPD-Familientag „Rund um den Kürbis“ in Offenthal und beim Herbsttag des Obst- und Gartenbauvereins Götzenhain anläßlich des 105jährigen Bestehens, machten die Spielleute eine gute Figur. Mit Stimmungsliedern wartete der Verein bei einem Geburtstagsständchen auf.

Highlight bildete das Rotweinfest in Ingelheim, dass bereits zum 49. Mal besucht wurde. Bevor die neue Rotweinkönigin Marie I. Wasem auf dem Balkon des Historischen Rathauses gekrönt werden konnte, hatte der SMZ die Weinmajestäten von ihrer Residenz abgeholt. Dann ging es musikalisch mit einem kleinen Umzug zum Marktplatz des Historischen Rathauses. Nach Begrüßung des Oberbürgermeisters der Stadt Ingelheim am Rhein, Ralf Claus, nahm die Vorgängerin die Krönung der 69. Rotweinkönigin vor.

Der königliche Tross schlängelte sich, angeführt durch die Spielleute, durch die Ingelheimer Gassen zum Festplatz. Vor dem Festzelt gab der Verein sein Repertoire zu Gehör.

Nach dem offiziellen Festakt begann für die Spielleute das private Vergnügen. Nach dem man sich umgezogen hatte, wurde der Abend in einem griechischen Restaurant und auf dem Rotweinfestgelände ausklingen lassen.


(els)