• Root
  • Nachrichtenansicht

03.02.2015 18:00 vor 3 Jahr(e)

Frankfurter Neue Presse: Let's Dance 2015

In der Köppen-Halle wurde kräftig abgetanzt

"FunFaectory" verbreitete Tanzstimmung im Saal (jbr)

Sichtliche Freude über den Hauptgewinn der Tombola-Verlosung (jbr)

Wenn die Offenthaler Feuerwehr zur Veranstaltung „Let’s Dance“ einlädt, ist die Stimmung prächtig und die Tanzfläche voll. Das zeigte sich jetzt einmal mehr in der Philipp-Köppen-Halle. Von Nicole Jost

Dreieich. Leckere Cocktail,s Livemusik und nette Leute – die Offenthaler Feuerwehr hatte zu ihrer beliebten Tanzveranstaltung geladen. Galt es jahrzehntelang, sich zum Feuerwehrball in festliche Robe und Anzug zu werfen, ist „Let’s Dance“ in der Philipp-Köppen-Halle eine lockere Angelegenheit.

„Wir möchten den Offenthalern die Gelegenheit geben, sich zu treffen, zu tanzen und ein Glas miteinander zu trinken. Dabei ist uns die ältere Generation ebenso willkommen wie die Jugend“, erklärte Feuerwehrsprecher Jan Reinelt. Die Älteren waren dann auch schon früh da, und die Live-Band „FunFactory“ stellte sich mit Klassikern zum Tanzen auf das Publikum ein. Je später der Abend, desto jünger wurden die Gäste, und das Parkett füllte sich. „Wir haben rund 300 Besucher, damit sind wir ganz zufrieden. Wir haben am späteren Abend den Eintritt reduziert, dann kam noch mal ein ganzer Schwung junger Leute“, berichtete Reinelt.

„Wir mögen die Veranstaltung. In Offenthal passiert ja recht wenig, und dann ist es schon schön, wenn wir außerhalb der Faschingspartys auch mal tanzen gehen können“, lobte Katharina das Engagement der Feuerwehr. Neben der Livemusik ist die große Tombola immer der Höhepunkt von „Let’s Dance“. Die Preise hat die Jugendfeuerwehr im Ort „eingeworben“, und der Hauptgewinn war ein Reisegutschein über 900 Euro für ein verlängertes Wochenende in einem Vier- bis Fünf-Sterne-Hotel in einer europäischen Metropole .

Neben all dem Partyspaß ist die Veranstaltung für die Freiwillige Feuerwehr Offenthal auch eine gute Möglichkeit, die Vereinskasse aufzubessern. „Es steht immer irgendetwas an. Gerade waren es neue Jacken für die Jugendfeuerwehr“, erklärte Jan Reinelt.

Nach vielen Jubiläen in den vergangenen Jahren wird es für die Offenthaler Wehr aber ein ruhiges 2015: Geplant ist bis jetzt nur noch die Beteiligung am Gemaafest und am Weihnachtsmarkt.

Quelle: www.fnp.de


(jbr)