• Root
  • Nachrichtenansicht

29.06.2022 21:08 vor 45 Tag(e)

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Schnelles Eingreifen verhindert Ausbreitung

Löschgruppenfahrzeug an der Einsatzstelle (ffo)

Atemschutztrupp in Bereitstellung (ffo)

Gruppenführer (ffo)

Am Mittwoch den  29. Juni wurde die Feuerwehr Offenthal gegen 21:10 Uhr, durch die Leitstelle Dietzenbach mit dem Stichwort F2 Heimrauchmelder mit wahrnehmbaren Brandgeruch in ein Mehrfamilienhaus alarmiert. Schon auf der Anfahrt wurde von der Leitstelle bestätigt das es sich um einen Kellerbrand handelt. Das ersteintreffende Löschfahrzeug wurde von den Bewohnern des Hauses empfangen und informiert, dass das Gebäude bereits geräumt wurde. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen zum Löschangriff in den Keller vor. Ein weiterer Trupp, der Feuerwehr Götzenhain, kontrollierte zeitgleich die Wohnungen. Im Keller fand der Angriffstrupp den Brandherd in einem Kellerabteil und konnte diesen zügig löschen. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren der Stadt Dreieich konnte die Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen konnte die Einsatzstelle verlassen werden. Nachdem wir unsere Fahrzeuge im Feuerwehrhaus wieder einsatzbereit gemacht hatten, konnten unsere Einsatzkräfte kurz nach Mitternacht den Heimweg antreten. Zur Unterstützung der Feuerwehr Offenthal waren weiter Kräfte aus Sprendlingen, Götzenhain und der Ortsverband des Roten Kreuzes im Einsatz. 

Zur Brandursache und zur Schadenhöhe können wir keine Auskunft geben.

 


(avo)