• Root
  • Nachrichtenansicht

07.12.2014 20:02 vor 3 Jahr(e)

Rotes Auto, weißer Bart

Feuerwehr-Nikoläuse besuchen Offenthaler Kinder

Die Nikoläuse und ihre Knechte vor der Abfahrt (jbr)

Auch bei der FCO-Feier hatten die Kinder sich vorbereitet (jbr)

Wenn sich die Kinder allerorts auf morgendlich gefüllte Stiefel freuen, dann ist es wieder 06. Dezember, Weihnachten steht vor der Tür, und in Offenthal kann man wieder mehrere Nikoläuse beobachten, wie sie von der Feuerwehr in ihren roten Autos von Haus zu Haus gefahren werden.

Jedes Jahr treffen sich die Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Dreieich-Offenthal, um den Kindern in Offenthal einen möglichst schönen Nikolausabend zu bescheren. Die Autos werden mit illuminierten Christbäumen geschmückt, Geschenktüten werden vorbereitet und man wirft sich in Schale: Während die Meisten ihre Ausgehuniformen anziehen, streifen Einige das rot-weiße Gewand mit dem Rauschebart über, in welchem der Nikolaus den Kindern so vertraut ist. Nach beendigten Vorbereitungen geht es dann zur Abendzeit kreuz und quer durch den Ort, die einzelnen Familien besuchen. Hier warten die Kinder und ihre Eltern oft schon gespannt auf den lang ersehnten Besuch.

Nicht wenige Kinder haben zu diesem Anlass ein Gedicht oder ein Lied einstudiert, welches sie dem Nikolaus bei seinem Besuch vortragen können, was diesen nebst seinen uniformierten Knechten jedes Mal sehr freut. Und überhaupt scheinen die Kinder in Offenthal sehr brav zu sein, zumindest wird die mitgebrachte Rute stets schnell wieder weggelegt, und es ist auch kein Fall bekannt, in dem sie einmal zum Einsatz kommen musste - zumindest nicht bei Kindern.

2014 wurden in Offenthal auf diese Weise wieder 75 Kinder zwischen einem und acht Jahren besucht, 15 mehr als noch im vergangenen Jahr. Hierzu waren 20 ehrenamtliche Feuerwehrleute mit drei Fahrzeugen drei Stunden im "Einsatz". Nebst Familien standen auch Besuche bei Feiern einzelner Vereine, wie etwa dem FC Offenthal, auf dem Programm.

Dieser Service ist für die Kinder der Mitglieder des Feuerwehrvereins, dem immerhin 10% aller Offenthaler angehören, kostenfrei. Alle anderen können ihn für einen kleinen Unkostenbeitrag buchen. Die Besuche am Nikolausabend sind jedes Jahr erneut eine große Freude für alle beteiligten Feuerwehrleute, die oft auch selbst Kinder haben und diesen Abend nur kurz bei ihren Familien vorbeischauen - uniformiert im Gefolge des Nikolaus‘.


(jbr)