• Root
  • Nachrichtenansicht

23.03.2018 19:06 vor 60 Tag(e)

Schnelles Eingreifen verhindert schlimmeres

Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr

Einsatzstelle (seh)

Bereitstellung (seh)

Am Nachmittag des 23. März wurde die Feuerwehr Offenthal mit dem Stichwort F2Y zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Schon auf der Anfahrt wurde das Feuer von der Leitstelle bestätigt. Das ersteintreffende Löschfahrzeug wurde von den Bewohnern des Hauses empfangen und informiert, dass das Gebäude bereits geräumt wurde. Da das Treppenhaus bereits stark verraucht war, wurde die Person die das Haus geräumt hat mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen zum Löschangriff in den Keller vor, ein weiterer Trupp kontrollierte zeitgleich die Wohnungen. Im Keller fand der Angriffstrupp einen brennenden Trockner vor, der bereits auf eine Waschmaschine übergegriffen hatte. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren der Stadt Dreieich konnte die Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Zur Unterstützung der Feuerwehr Offenthal waren weiter Kräfte aus Sprendlingen, Dreieichenhain und Götzenhain im Einsatz. 


(avo)