• Root
  • Nachrichtenansicht

28.04.2019 09:40 vor 24 Tag(e)

Verkehrsunfall auf der Beune

Einsatzübung Technische Hilfeleistung

RW-Kran, LF, HLF, KLF und MTF voll besetzt zum Übungsbeginn (ffo)

Einsatzstelle auf der Beune (ffo)

Gruppe HLF bei der Arbeit (jah)

Zum Beginn der praktischen Ausbildung fanden im April mehrere Abende mit dem Thema "Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" statt. Das kennenlernen neuer Gerätschaften sowie Fahrzeugen stand dabei im Mittelpunkt der Ausbildung. Seid Anfang des Monats ist das KLF (Kleinlöschfahrzeug) in Offenthal stationiert. Das Allround-Fahrzeug verfügt neben einem Wassertank mit 600 Litern nebst Hochdrucklöscheinrichtung über ein hydraulisches Kombirettungsgerät, welches bei der technischen Hilfeleistungen zum Einsatz kommt. Weiterhin beschäftigten sich die Aktiven mit dem neuen Rüstwagen (RW-Kran) der bei Hilfeleistungseinsätzen aus Sprendlingen mit ausrückt.

Am vergangenen Donnerstag fand dann zum Abschluss der Ausbildungseinheit eine Einsatzübung statt. Mit dem Stichwort "H Klemm 2 Y" wurden die Einheiten richtung Umgehungsstraße auf die Beune alarmiert. Schnell waren alle 34 Plätze auf den Fahrzeugen besetzt. Am Unfallort wurden die 3 verunfallten Fahrzeuge den verschiedenen Einheiten zugeteilt. Durch die Aufteilung RW+LF / KLF+MTF / HLF konnte jede Gruppe mit einem hydraulischen Rettungssatz an die Arbeit gehen. Nach einer knappen Stunde wurde auch der letzte von 5 verletzten Personen aus den Fahrzeugen gerettet.

Die kommenden Unterrichtseinheiten beschäftigen sich mit dem Thema "Brandbekämpfung nach FwDV3". Um hierbei realitätsnahe Szenarien schaffen zu können, werden am 09.05 und 23.05. verschiedene Objekte in Offenthal angefahren. Hierbei kann es an diesen beiden Abenden zu Behinderungen im Straßenverkehr kommen.


(mas)