• Root
  • Nachrichtenansicht

07.08.2017 10:24 vor 76 Tag(e)

Verkehrsunfall mit vier PKW und mehreren Verletzten

Großes Aufgebot bei Übung in Offenthal

Einsatzabschnitt HLF Götzenhain (ffo)

Das "Tunneln" wird vorbereitet (ffo)

Lagebesprechung nach der Personenrettung (ffo)

Nachdem im ersten Halbjahr 2017 die "Brandbekämpfung" bei mehreren Unterrichtsabenden auf dem Programm stand, beschäftigten sich die Schulungsabende in den Sommerferien mit dem Thema "Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen mit mehreren verunfallten Fahrzeugen".

Um das Szenario so realitätsnah wie möglich zu gestalten, wurden die Nachbarwehren Götzenhain mit einem Gruppenfahrzeug sowie aus Sprendlingen die Sonderfahrzeuge Rüstwagen und Einsatzleitwagen eingeladen an der Übung teilzunehmen. Im Realeinsatz würden genau diese Kräfte bei dem Einsatzstichwort "H Klemm 2 Y" automatisch mitalarmiert.

Bei der Übung wurden mit 3 hydraulischen Rettungssätzen verschiedene Einsatzlagen abgearbeitet. Die aus den verschiedenen Stadtteilwehren zusammengewürfelten Gruppen mussten für ihren Einsatzabschnitt die jeweils "beste" Rettungsmethode entwickeln und durchführen. Geprobt wurde unter anderem die säulengerechte Rettung eines verunglückten Fahrers durch den Köfferraum, das sogenannte "Tunneln".

Jeder Verkehrsunfall ist anders und stellt die Retter vor immer neue Herausforderungen. Bei dieser Einsatzart ist viel Improvisation gefragt. Daher ist es ungemein wichtig verschiedene Taktiken zur Befreiung von eingeklemmten Personen praktisch zu trainieren, um im Einsatzfall ein gewisses Repertoire an Vorgehensweisen im Hinterkopf zu haben.

Die Übung wurde auch von Bürgermeister Dieter Zimmer, selbst aktives Mitglied der Einsatzabteilung in Offenthal, begeistert beobachtet. Im Anschluss übernahm er die Kosten für die Getränke bei der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus.

Vielen Dank an alle Teilnehmer und Organisatoren der hervorragenden Übung.


(mas)