• Root
  • Nachrichtenansicht

11.12.2014 23:23 vor 3 Jahr(e)

Weihnachtsfeier und Ehrenabend

Ehrung für 50 Jahre aktiven Dienst

V.l.n.r.: Dieter Zimmer, Markus Tillmann, Sven Jany, Günther Juschus, Maik Sommerlad, Pasquale Bonifer, Andreas Baumbusch (jbr)

Am Donnerstag (11.12.) fand die Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr Dreieich-Offenthal statt. Aufgrund des schönen Rahmens einer solchen Feier hatte sich der Feuerwehrvorstand im Vorfeld dazu entschieden, ausstehende Ehrungen ebenfalls auf diesen Abend zu legen. Und so wurden denn auch gleich zwei Mitglieder für ihre aktive Tätigkeit geehrt.

Den Anfang der Veranstaltung machte Wehrführer Markus Tillmann, der das vergangene Jahr Revue passieren ließ. Neben dem Fest zum 60-jährigen Jubiläum der beiden Oldtimer-Löschfahrzeuge im September wurden besonders die vielen verschiedenen Einsätze auf der neuen Umgehungsstraße der B486 hervorgehoben. Hier gab es besonders nach der Eröffnung der Straße verhältnismäßig viele Unfälle, darunter einige schwere. Auch die knapp 50 Unwettereinsätze vom 29. Juli 2014, bei denen, nebst Nachbarwehren, über 50 Feuerwehrleute in Offenthal im Einsatz waren wurden noch einmal hervorgehoben.

Nach den Dankesworten von Wehrführung, Stadtbrandinspektor und Stadt für die viele ehrenamtlich geleistete Arbeit jedes einzelnen Mitglieds folgte der Teil der Jugendfeuerwehr. Auch hier wurde den Ausbildern, für ihre wichtige Tätigkeit der Nachwuchsförderung und der allgemeinen Jugendarbeit besonderer Dank ausgesprochen. Und auch die jungen Mitglieder wurden nicht vergessen: Sie bekamen von der Stadt Dreieich neue wetterbeständige Uniformjacken überreicht, die ihre Träger auch in den Frühjahrs- und Herbstmonaten nicht im Stich lassen sollen.

Der wohl schönste Teil des Abends war jedoch der den zu ehrenden Feuerwehrleuten vorbehaltene. Für 20 Jahre aktiven Dienst wurde Sven Jany, derzeit als Rechner im Vorstand tätig, vom Land Hessen geehrt. Für 50 Jahre aktiven Dienst, und dies ist schon etwas ganz besonderes, wurde Günther Juschus geehrt. Juschus war bereits 1964 in die Jugendfeuerwehr eingetreten und wechselte ’67 in die Einsatzabteilung. In seiner aktiven Zeit war er, zusätzlich zum Feuerwehrdienst, 19 Jahre lang als Gerätewart tätig und engagierte sich 24 Jahre im Vorstand. Er erhielt für seine herausragende Tätigkeit die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Gold sowie das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes in Gold. Beides wurde ihm von Stadtbrandinspektor Andreas Baumbusch überreicht. Auch von der Stadt Dreieich wurde Günther Juschus geehrt und erhielt einen Zinnteller. Bürgermeister und langjähriges Feuerwehrmitglied Dieter Zimmer zur Versammlung: „Auf Günther war stets Verlass und es hat mir immer große Freude bereitet mit ihm zusammenzuarbeiten. Er hat die Geschichte der Feuerwehr Offenthal entscheidend geprägt. Einer wie er darf ohne Zweifel jedem jungen Feuerwehrmitglied zum Vorbild gereichen“.


(jbr)